König Wilfreds Honigkuchen

Die Kuchen

 

4 Tassen gesiebtes Mehl

½ Tasse Butter

2 Esslöffel Kristallzucker

2 Esslöffel Honig

2 Eigelb

1 ½ Teelöffel Backpulver

1 Tasse Milch

1 Prise Salz

 

Belag

1 Eiweiß

1 Tasse Heidehonig

3 Esslöffel gemahlene Mandeln

 

Den Backofen auf 130 Grad aufheizen.

Ein Backblech einfetten.

 

Die Kuchen

 

Butter und Mehl vermischen. Das Eigelb mit der Milch schaumig schlagen. Zucker und Honig in einen kleinen Topf geben und auf niedriger Stufe erhitzen, rühren, bis beides gut vermischt ist, dann das Backpulver zugeben.

 

Die Zucker-/Honigmischung mit der Mehl-/Buttermischung und Eigelb-/Milchmischung vermengen, die Prise Salz dazugeben und nochmals kräftig verkneten. Den Teig vorsichtig auf einem mit Mehl bestäubten Nudelbrett zu einer Höhe von circa vier Zentimeter ausrollen. Vierundzwanzig runde Kuchen ausstechen.

 

Die runden Kuchen auf dem eingefetteten Backblech verteilen. Zwanzig Minuten bei 130 Grad backen, bis sie goldbraun sind. Herausnehmen und zum Abkühlen auf ein Kuchengitter geben. Wenn sie kalt sind, den Belag hinzufügen.

 

Belag

 

Eiweiß leicht schlagen. Honig mit gemahlenen Mandeln vermengen. Die Kuchen mit Eiweiß bepinseln, dann die Mandel-Honig-Mischung daraufgeben. In den bereits abgekühlten Ofen schieben, damit der Belag fest wird.

 

Die Kuchen warm oder kalt essen und seiner Fantasie freien Lauf lassen!